Am Mittwoch, den 03.06.2015 machte sich eine ansehnliche Truppe aus dem Schwalm-Eder-Kreis nach Hofgeismar auf, um an der Fußball-Hessenmeisterschaft der Kreisverwaltungen anlässlich des Hessentages teilzunehmen. Neben den bis in die Haarspitzen motivierten Fußballspielern und –spielerinnen, vervollständigten noch eine ganze Menge Fans und Unterstützer den BSG Tross und keiner sollte die Entscheidung zur Teilnahme an dieser Fahrt bereuen. Doch der Reihe nach …

Nachdem an insgesamt 6 Haltepunkten im Schwalm-Eder-Kreis alle für die Fahrt angemeldeten Teilnehmer in den Bonte-Bus aufgenommen worden waren, erlebte man eine ruhige, angenehme Fahrt nach Hofgeismar-Hümme, wo wir in Gruppe D unsere Vorrunde austragen sollten. Einzig die Wetterbedingungen am Vormittag, kalter Wind, starke Bewölkung und auch der eine oder andere Tropfen Regen, entsprachen nicht ganz dem, was wir erwartet hatten.
Nach einer kurzen aber umso intensiveren Vorbereitung musste die Mannschaft dann auch schon gleich im ersten Gruppenspiel alles zeigen, um gut ins Turnier zu starten.

Schwalm-Eder-Kreis gegen Landkreis Marburg-Biedenkopf 1 : 1
Schon im Vorjahr waren die „Kollegen“ aus dem Nachbarkreis Gegner der BSG. Damals war das Spiel eine Partie auf „Augenhöhe“ und endete leistungsgerecht mit 0 : 0. Scheinbar wurden jedoch im letzten Jahr die Einstellungs- und Beschäftigungsbedingungen bei den Oberhessen geändert, so dass der Altersschnitt sich erheblich verjüngt hat. Gegen eine derart junge Truppe stand unsere Defensive von Beginn an unter Druck. Doch eine starke Torhüterleistung von Mirko Ringat hielt uns im Spiel. Selbst war man nicht in der Lage erfolgreiche Angriffe zu inszenieren, deshalb musste ein Fehler der Gäste beim völlig überraschenden Führungstor Pate stehen. Ein unsauberer Pass in der Abwehr von Marburg-Biedenkopf wurde ca. 30 m vor dem Tor von Markus Diehl (Kampfname: „Der Schwälmer“) abgefangen und nach einem kurzen Blick gelang diesem mit einem gefühlvollem Heber das vielumjubelte Führungstor. Nun wurden die Angriffe der Gegner noch wütender und die BSG setzte alles daran die knappe Führung über die Zeit zu retten, was leider nicht gelang, denn bei einem Angriff war selbst unser Mirko machtlos. Konnte danach aber mit einer „Weltklasseparade“ das unentschieden für die BSG retten. Fazit: Unentschieden – guter Start in das Turnier.

Schwalm-Eder-Kreis gegen Lahn-Dill-Kreis 1 : 1
Dieses Spiel gegen die Kreisverwaltung aus Wetzlar stand für die BSG unter komplett anderen Vorzeichen, denn die Mannschaft hatte das erste Spiel verloren und dabei keine gute Leistung gezeigt, so dass man favorisiert in diese Partie ging. Jedoch kommt es meistens anders als man denkt. Zwar war die BSG fast über die komplette Spielzeit feldüberlegen, jedoch konnten die zahlreich herausgespielten Chancen nicht genutzt werden. Als man sich dann für einige Sekunden eine „Tiefschlafphase“ in der Defensive gönnte, kam das was nicht kommen  sollte, die Gegner gingen in Führung. Dass es bei einer Spielzeit von nur 20 Minuten sehr schwierig ist einem Rückstand hinterherzulaufen, bekam die Mannschaft der BSG in der Folgezeit mit. So verteidigten die „Lahn-Diller“ das eigene Tor mit Mann und Maus und blieben selbst über ihre schnellen Stürmer gefährlich. Trotzdem zeigte unser Team Moral und war dann auch verdient, durch Manuel Knott erfolgreich, der aus spitzem Winkel einschoss. Fazit: Chancen nicht genutzt, aber immerhin unentschieden.

Schwalm-Eder-Kreis gegen Main-Kinzig-Kreis 0 : 0
Der Main-Kinzig-Kreis ist der amtierende Titelverteidiger des Hessentages von Bensheim. Deshalb war die Mannschaft der BSG in diesem Spiel sicher kein Favorit. Zu Beginn der Partie schickte Coach Ralf Poser, ausgenommen der beiden Stürmer, die jüngste Mannschaft seit Jahren auf das Feld. So hatten die Acht in Abwehr und Mittelfeld zusammen einen Altersdurchschnitt von knapp 26 Jahren. Mit dieser Dynamik gelang es der Mannschaft den haushohen Favoriten vom eigenen Tor fernzuhalten. Nach 10 Minuten Spielzeit kippte dann die Partie. Wo erst die Mannschaft aus dem Main-Kinzig-Kreis den Ton angab, übernahm nun mehr und mehr die BSG das Kommando. In dieser Phase wusste besonders Matthias Becker zu überzeugen, der mit agilen Flügelläufen auf der linken Seite für viel Gefahr vor dem Tor des Gegners sorgte. So hätte eine Hereingabe von ihm kurz vor Schluss, den inzwischen verdienten Sie für die Mannschaft aus dem Schwalm-Eder-Kreis bringen können, jedoch wurde in dieser Aktion freistehend kurz vor dem Tor vergeben. So endete diese Partie torlos unentschieden. Damit war man dann ungeschlagen aus dem Turnier ausgeschieden, denn sowohl der Landkreis Marburg-Biedenkopf, als auch der Main-Kinzig-Kreis hatten gegen den Lahn-Dill-Kreis gewonnen und gingen mit 5 Punkten in die Finalrunde. Fazit: In diesem Jahr war es eng – im nächsten Jahr sind wir dabei.

Folgende Spieler-/innen kamen beim Hessentagsturnier zum Einsatz:
Mirko Ringat, Mario Wissemann, Philipp Stirn, Thorsten Hassenpflug, Robert Helbig, Manuel Knott, Michael Meichsner, Sebastian Simon, Matthias Becker, Andre Kramer, Markus Diehl, Christina Iber, Christian Hellwig, Dirk Schnurr, Lars Röse, Holger Raude.

Nachdem der erste Frust über das knappe Scheitern in der Vorrunde vergangen war, präsentierte sich der Tross aus dem Schwalm-Eder-Kreis von seiner starken Seite auf dem Hessentag. Fröhlich, kameradschaftlich, nett und in einem tadellosen Aussehen, wurde dem einen oder anderen geistigem Getränk zugesprochen, um dann zum vereinbarten Zeitpunkt gemeinsam die Reise nach Hause anzutreten.  

 

  • CIMG4739
  • CIMG4741
  • CIMG4743
  • CIMG4745
  • CIMG4752
  • CIMG4788
  • CIMG4814
  • CIMG4831
  • CIMG4846
  • CIMG4878
  • CIMG4896
  • CIMG4905
  • CIMG4912
  • CIMG4967
  • CIMG5029
  • CIMG5125
  • DSC_0094
  • DSC_0097
  • DSC_0097_th
  • DSC_0100
  • DSC_0102
  • P1060684
  • P1060685
  • P1060686
  • P1060689
  • P1060691
  • P1060696
  • P1060702
  • P1060704
  • P1060709