Gedruckt von Betriebssportgemeinschaft Schwalm-Eder-Kreis ©

Drucken

P1070333.JPG

Beim Hallenturnier für Behörden- und Betriebssportmannschaften ist die Truppe der BSG trotz einer starken Vorstellung bereits nach der Vorrunde ausgeschieden. Von den insgesamt 9 teilnehmenden Mannschaften mussten wir gegen die „Amigos de Policia“, die Fa. B. Braun, die Red Rabbits BU Haaß und die Fa. Plukon antreten.

Bereits im ersten Spiel, gegen die „Amigos de Policia (alles aktive Fußballspieler), spielte man sich eine Vielzahl von Chancen heraus, konnte diese jedoch nicht verwerten. So kam es wie es kommen musste, da man selbst bei einem schnell ausgeführten Freistoß der Gegner nicht ganz wach war, ging die Auftaktpartie mit 0:1 verloren.
Im zweiten Spiel kam es dann zu einem hitzigen, aber fairen offenen Schlagabtausch gegen die Mannschaft von B. Braun. Diese hatten ihr erstes Spiel klar gewonnen, so dass sich bereits in dieser Partie ein Weiterkommen für die Truppe der Kreisverwaltung entscheiden sollte. Zwar ging man in diesem Spiel selbst in Führung, doch es gab auf beiden Seiten Möglichkeiten zu Toren in Hülle und Fülle. Doch wurde auch stark verteidigt, so dass lediglich ein weiteres Tor fallen sollte und dieses erzielte die Mannschaft von B. Braun. Damit endete dieses Spiel leistungsgerecht unentschieden.


Als nächster Gegner stand dann Mannschaft der Firma Plukon auf dem Tableau. Diese hatte bis zu diesem Zeitpunkt alle Spiele verloren und so begann die Mannschaft der BSG diese Partie etwas überheblich. So war es nicht verwunderlich, dass man plötzlich überraschend mit 0:1 in den Rückstand geriet. Von diesem frühen Gegentor wachgerüttelt änderte das Team die Einstellung und hatte ab diesem Zeitpunkt den Gegner komplett im Griff. Dieser Präsenz hatte die Fa. Plukon nichts mehr entgegen zu setzen, so dass im weiteren Spielverlauf den Mannen von Trainer Ralf Poser noch 5 eigene Tore gelangen. Somit endete diese Partie mit einem klaren 5:1. Bei der Ausnutzung aller Chancen wäre auch noch eine höherer Sieg möglich gewesen.
So Begann vor dem letzten Spiel gegen die Red Rabbits BU Haaß das große Rechen. Wir müssen wir spielen, wenn die so spielen, um weiterzukommen … ??? Doch alle Rechnerei half am Ende nicht weiter, denn weder B. Braun noch die Amigos taten uns den Gefallen und gaben noch Punkte ab, so dass das abschließende torlose Unentschieden gegen die Roten Hasen nicht mehr ins Gewicht gefallen ist, denn selbst bei einem Sieg hätte man sich aufgrund des schlechteren direkten Vergleiches nicht mehr für das Halbfinale qualifizieren können.
So schied man als Tabellendritter mit 5 Punkten und einem Torverhältnis von +3 aus dem Turnier aus.

Trotzdem musste man noch einmal die Schuhe nochmals schnüren, denn erstmals gab es im Laufe des Turniers ein Einlagespiel zwischen der Vor- und der Endrunde. Dieses fand zwischen der Mannschaft der BSG und dem Team „Fenja und Feikje and Friends“ statt. Fenja und Feikjie sind die größten Fans und Unterstützer der BSG-Mannschaft und hatten am 16.01. Geburtstag. Als Überraschung durften die Beiden dann vor großer Kulisse selbst mitspielen. In einer hochklassigen Partie gewannen dann die Geburtstagskinder mit 2:1 und wurden vom Turnierleiter Jörg-Thomas Görl hierfür mit einem Pokal ausgezeichnet.

Dass die Mannschaft der BSG an diesem Tag das Zeug zu mehr gehabt hätte, erkennt man daran, dass wir die Einzigen waren, die dem späteren Sieger des Turniers, der Fa. B. Braun einen Punkt abgenommen haben.

Für die BSG spielten (Anzahl der Tore in Klammern):
Robert Helbig (1), Thilo Böttner (1), Mario Wissemann, Holger Raude, Philipp Stirn, Christoph Pforr (2), Christian Hellwig, Dirk Schnurr, Julian Latka (1), Sebastian Simon (1)

P1070333

Gedruckt von Betriebssportgemeinschaft Schwalm-Eder-Kreis ©