Gedruckt von Betriebssportgemeinschaft Schwalm-Eder-Kreis ©

Drucken

Am vergangenen Samstag trafen sich Behörden und Betriebssportmannschaften zum traditionellen Hallenfußballturnier in der Großsporthalle in Homberg, um sich im sportlichen Wettkampf zu messen und auch, um langjährige persönliche Kontakte zu pflegen. Unterstützt durch zahlreiche Fans und Arbeitskollegen haben die Vertreter von Behörden, Institutionen und Betrieben bei dieser traditionellen Veranstaltung, die inzwischen bereits zum siebten Mal von der Betriebssportgemeinschaft des Schwalm-Eder-Kreises veranstaltet wurde, in insgesamt 24 interessanten Spielen einen Gewinner ermittelt.

Fair, auf sportlich sehr hohem Niveau und mit dem nötigen Ehrgeiz kam es bereits in der Gruppenphase des Turniers zu spannenden Spielen. Von den 10 teilnehmenden Mannschaften qualifizierten sich die Mannschaften der Kreissparkasse Schwalm-Eder, des Kampfhubschrauber Regiments 36 aus Fritzlar, der Fa. B. Braun Melsungen und der Spedition Heidelmann aus Treysa für das Halbfinale. Hier setzten sich in engen Spielen die Teams von der Kreissparkasse Schwalm-Eder und des Kampfhubschrauber Regiments durch. Das Finale dieser beiden Mannschaften war dann eine sehr enge Sache. So konnte während der regulären Spielzeit kein Sieger ermittelt werden. Im notwendigen Siebenmeterschießen setze sich dann glücklich, aber letztendlich verdient die Mannschaft der Bundeswehr durch.

Zum Abschluss des gelungen Tages wurden die Urkunden und Pokale an die siegreichen Mannschaften vergeben. Als bester Torschütze wurde Artur Radig vom Kamphubschrauber Regiment 36 ausgezeichnet der insgesamt acht Treffer erzielte. Alle teilnehmenden Mannschaften und die anwesenden Zuschauer waren der einhelligen Meinung, dass das Turnier mit der Betriebssportgemeinschaft des Schwalm-Eder-Kreises als Ausrichter, eine gelungene Sache ist. Man freut sich schon auf die Austragung im nächsten Jahr. Bis dahin steht der Wanderpokal in der Vitrine des Kampfhubschrauber Regiments 36 in Fritzlar.

 

Die Spiele der BSG Schwalm-Eder-Kreis im Einzelnen:

Unsere Mannschaft der BSG ist nach vier Vorrundenspielen leider ausgeschieden.

Der Beginn gegen die Bundeswehr war in den ersten Minuten ausgeglichen, bis ein abgefälschter Schuss die Bundeswehr in Führung brachte. Als es dann 2 Minuten vor Ende immer noch 0:1 stand, hieß es alles nach vorne und vielleicht den Ausgleich machen. Doch Sekunden vor dem Schluss mussten wir das 0:2 hinnehmen.

Im zweiten Spiel gelang uns ein Sieg gegen die Mannschaft der Antriebstechnik KATT mit zwei Toren von Jörg Becker. Nach diesem Sieg war noch alles offen um weiter zu kommen.

Doch das dritte Spiel belehrte uns eines Besseren. Wir verloren das Spiel mit 0:3 gegen die Mannschaft der Kreissparkasse Schwalm-Eder und auch das letzte Spiel gegen die Mannschaft des Kyffhäuserkreises ging auch mit 0:2 verloren. Somit mussten wir uns mit Platz 8 zufrieden geben und verabschiedeten uns aus dem Turnier.

 

Endergebnisse : download

 

Gedruckt von Betriebssportgemeinschaft Schwalm-Eder-Kreis ©